Открыть меню

Petitionen zu Ende RBI-Crypto-Banking-Verbot Voran in Indien – Bitcoin Nachrichten


|
Kevin Helms – |

Petitionen zu Ende RBI-Crypto-Banking-Verbot der Förderung in Indien

Eine Rechtsanwältin, die das Internet und Mobile Association of India in Ihrer Klageschrift petition gegen die RBI-banking-ban freigegeben hat neue details zu den Fortschritts, das Verbot aufzuheben, mit news.Bitcoin.com. Der oberste Gerichtshof erkennt die Dringlichkeit der Anhörung der RBI Fall ohne zu warten, für die Indische Regierung Krypto-Regulierung.

Lesen Sie auch: Indische Supreme Court Bewegt Crypto Hören, Gemeinschaft Fordert Positive Regelungen

Die Dringlichkeit der Verhandlung RBI-Ban Etui

Der Indische supreme court Anhörung zwei crypto-Fragen. Der erste betrifft die crypto-banking-Verbot durch die Zentralbank, die Reserve Bank of India (RBI). Die andere betrifft die Indische Regierung die kryptogeld-Regulierung, Rechtsanwalt Jaideep Reddy erklärte news.Bitcoin.com am Montag.

Er stellt das Internet und Mobile Association of India (IAMAI), im Auftrag von Nishith Desai Associates, in seiner Klageschrift petition gegen die RBI circular in das Land ” supreme court. Der IAMAI ist ein Gremium der Industrie, deren Mitglieder sind eine Reihe von lokalen crypto-Börsen. In seinem Rundschreiben vom 6. April letzten Jahres, die Zentralbank verboten Finanzinstitute unter seiner Kontrolle aus der Erbringung von Dienstleistungen an crypto-Unternehmen.

In der neuesten supreme court hören, “war Die Sache eigentlich gehört, für einen angemessenen Zeitraum der Zeit”, sagte Reddy, Vertreter der IAMAI in dieser Anhörung.

Die Petenten Anwalt sagte dem Gericht, dass “die Verfassungsmäßigkeit der RBI circular ist ein weiteres Problem, von der Regierung von Indien committee ‘s decision” auf crypto-Verordnung, erinnerte er sich. “Das Gericht in der letzten Verhandlung geschätzt, dass die Themen, über die RBI circular auf der einen Seite, und die größere Regierung politische Entscheidung, auf der anderen waren zu trennen.” Er fuhr Fort:

Nach Anhörung IAMAI, es zu beobachten, dass die Börsen ” Unternehmen sind fast geschlossen, als ein Ergebnis der RBI circular, und dass, deshalb, die Frage der Gültigkeit des Runden braucht, um gehört zu werden und beschlossen, ohne zu warten, für die Regierung Ausschuss für Allgemeine Politik-Empfehlung. Der Rat für die RBI vereinbart, diesen Ansatz.

“Wie jetzt, die Petenten haben Sie für die Probleme, die auf der RBI circular, gehört zu werden,” der Anwalt bekräftigte, feststellend, dass “das Gericht muss entscheiden, ob die Runde ist rechtlich und verfassungsrechtlich gültig ist oder nicht.”

RBI-Ban Case Set für Ende Februar

Ohne zu Fragen, die jede Partei zur Vorlage zusätzlicher Dokumente, die oberste Gericht gesetzt die nächste Anhörung bis Ende Februar, wegen der “anderen pre-scheduled Angelegenheiten, die in den kommenden Wochen”, Reddy sagte, betont:

Während die Richter mündlich zu beobachten, dass die Materie sollte sein gelegt an der Oberseite der Liste und an einem Dienstag, die offizielle Bestellung nur fest, dass es in der letzten Februar-Woche. Das genaue Datum und die Reihenfolge der Liste wird bekannt werden, sobald die offizielle Liste veröffentlicht wird näher auf die Letzte Februar-Woche.

“Wir hoffen auf eine ausführliche Anhörung, die das Gericht hören Sie sich alle Argumente für und gegen die RBI circular und letztlich entscheiden, ob Sie daran festhalten oder nicht,” der Anwalt abgeschlossen.

Petitionen, um Gehört zu Werden

Die Medien berichteten, dass mehrere Petitionen eingereicht worden gegen die RBI-ban. Reddy gemeinsam mit news.Bitcoin.com:

Es gibt mindestens 5 Petitionen, die derzeit anhängig vor dem obersten Gerichtshof in Verbindung mit crypto-assets. Von diesen 3 stellen die rechtliche und verfassungsmäßige Gültigkeit der RBI circular während die 2 sind öffentliche Interesse Rechtsstreitigkeiten auf die allgemeinere Frage nach der Notwendigkeit für die crypto-asset-Verordnung.

Er betonte, dass “IAMAI ist die petition nur eine Herausforderung für den RBI-Rundschreiben.” Und stellt fest, dass “Die Anträge werden gleichzeitig aufgelistet, es gibt also kein Konzept für alle Antragsteller führenden der andere,” er wies auch darauf hin, dass “in der Regel die Dauer der Betriebszugehörigkeit der Rat beeinflusst, führt die Argumente auf einen bestimmten Tag.”

Counter-Erklärungen Eingereicht durch die Regierung

Auch die Medien berichteten, dass die RBI Klage eingereicht hatte, eine gegen-Erklärung des obersten Gerichtshofs. Reddy bestätigt news.Bitcoin.com “Die RBI gemacht hat counter-eidesstattliche Versicherung reagiert auf die IAMAI petition,” das hinzufügen, dass “Er verweist auf verschiedene Probleme in Zusammenhang mit crypto-assets.” Er ausgearbeitet:

Wir haben geantwortet, im detail auf die RBI-Zähler-Erklärung durch die Einreichung einer Erwiderung im Namen der IAMAI antwortet auf den Punkt. In unserer Ansicht, dass die bloße Tatsache, dass crypto-assets haben bestimmte Risiken nicht versichern eine vollständige banking embargo.

Der Anwalt erklärte weiter: “Crypto-assets haben auch Vorteile und sind unerlässlich für den Erfolg der blockchain-Technologie. Die Verfassung verlangt, dass Beschränkungen der Grundrechte angemessen und verhältnismäßig.”

Es ist ein weiteres counter-eidesstattliche Erklärung eingereicht mit dem obersten Gerichtshof, Reddy vermittelt. “Die Union of India (d.h. der Bund) reichte ein Zähler-eidesstattliche Versicherung in einigen der anderen Petitionen bezüglich des status der Regierung Ausschuss die Beratungen über die rechtliche Fragen rund um virtuelle Währungen”, betonte er. “Kein Datum gegeben wurde, durch die die ultimative Bericht herauskommen würde. Doch die counter-eidesstattliche Erklärung besagt, dass der Entwurf für einen Bericht und den Entwurf Gesetz werden bald erwartet, um für die Berücksichtigung des Ausschusses.”

Denken Sie, dass der Indische oberste Gerichtshof hebt das banking-Verbot? Lassen Sie uns wissen in den Kommentaren unten.

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Shutterstock.

Berechnen Sie Ihre bitcoin-Bestände? Prüfen Sie unseren Abschnitt “tools”.

Source: bitcoin.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2021 Crypto-News · All rights reserved
<<2018>>