Открыть меню

Bloomberg: Wall-Street-Riesen Zu Verschieben Eingabe Krypto-Industrie Inmitten Fallender Preise


Wall-Street-Giganten verschieben Ihre Pläne mehr aktiv geben Sie die crypto-Industrie, wie der Wert von cryptocurrencies hat gefallen, Bloomberg-Berichte Sonntag, Dez. 23.

Der Artikel beginnt: “Limbo — das ist, wo zu finden, Wall Street, wenn es um cryptocurrencies”, und dann konzentriert sich auf die Bemühungen im crypto-Bereich in diesem Jahr durch banking-Riesen Goldman Sachs, multinationalen Finanzdienstleistungsunternehmen Morgan Stanley, die großen Banken-Konglomerat Citigroup Inc. das Vereinigte Königreich und Finanzdienstleister Barclays PLC.

Nach Menschen vertraut mit Goldman Sachs’ crypto-business, das Unternehmen die Fortschritte zu langsam spürbar sein. Darüber hinaus hat das Unternehmen die crypto nicht-derivative Fonds haben so weit angezogen, nur 20 Kunden, die Unbenannte Quellen, sagte Bloomberg

Zusätzlich, Justin Schmidt, angeheuert, um den Kopf von digital assets division bei Goldman Sachs, ergab im November, dass die Regulierungsbehörden waren die Beschränkung seiner Pläne. Jedoch, Bloomberg Unbenannte Gesprächspartner fügt hinzu, dass das Unternehmen zum hinzufügen einer digitalen assets-Spezialisten, um seine prime-brokerage-Abteilung.

Wie bei Morgan Stanley, hat das Unternehmen bereit zu starten swaps tracking Bitcoin-futures seit Anfang Herbst, aber noch nicht erhalten hat, einen einzigen Vertrag, Quellen sagte Bloomberg. Dennoch, die Firma ist bereit zu starten crypto-Dienste, sobald es irgendein Zeichen von verlangen, eine Unbenannte Quelle angegeben.

Citigroup und Barclays erlebt haben ähnliche Probleme: Quellen sagen, dass die Vereinigten Staaten-basierte Banken-Gruppe hat noch nicht gehandelt, jeder der die crypto-Produkte innerhalb des regulatorischen Rahmens, und zwei Barclays-Mitarbeiter beauftragt, zu erforschen, die die Industrie für die Firma linke in diesem Jahr. Ein Sprecher darauf hingewiesen, dass die britische Firma hat keine Pläne, öffnen Sie eine crypto-trading-desk.

Als Cointelegraph berichtete im Oktober, Goldman Sachs’ ehemaliger partner und heutiger CEO der crypto-investment-Firma Galaxy Digitale Mike Novogratz vorausgesagt, dass Institutionen wird wahrscheinlich involviert in mehr crypto-deals in Q1-Q2 2019. Kurz nach, Novogratz und Goldman Sachs investiert rund 15 Millionen US-Dollar in US-Krypto-custody-service BitGo.

In der Zwischenzeit die Banken-Riese hat seit verweigert Gerüchte, aufgegeben, seine Pläne zur Markteinführung eines Krypto-trading-desk.

Im November, Morgan Stanley veröffentlichte Ihren neuesten Bericht über Bitcoin, mit dem Titel “Update: Bitcoin, Cryptocurrencies und Blockchain,” die besagt, dass Bitcoin (BTC und altcoins haben Sie konstituiert eine “neue institutionelle Anlageklasse” seit 2017.

Und Bakkt digitalen Plattform erstellt durch den Betreiber der New York Stock Exchange angekündigt, eine Ziel-launch-Termin für Jan. 24, 2018, ausstehende behördliche Genehmigung.

Source: cointelegraph.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2020 Crypto-News · All rights reserved
<<2018>>