Открыть меню

Bitmessage Entwickler: Craig Wright Gefälschte Dokumente über Bitcoin-Schöpfung


Die Entwickler von peer-to-peer messenger Bitmessage, Jonathan Warren, bezeugte gegen den australischen computer-Wissenschaftler Craig Wright besagt, dass einige von Wrights Dokumente in einer kürzlich durchgeführten Studie wurden gefälscht.

Pro ein Gericht-Dokument veröffentlicht am Aug. 13, Warren sagte im Rahmen einer Laufenden Klage gegen Wright eingereicht, aus dem Nachlass von David Kleiman, ein cyber-security-Experten, die viele glauben zu haben, war einer der ersten Entwickler hinter Bitcoin (BTC) und blockchain-Technologie.

Zugang zu Bitmessage

In der US Southern District of Florida court, Warren bestätigt, seine Rolle in der Entwicklung von Bitmessage, auch behauptet, dass beide, Wright und Kleinman hatte Zugang zu den messaging-software vor der Markteinführung. Warren ist der Anspruch somit Punkte aus chronologischen Unstimmigkeiten, die in einigen Dokumenten, die Wright bereits zur Verfügung gestellt das Gericht.

Speziell, Wright angeblich gefälscht einige Verträge, E-Mail-Korrespondenzen und Bitmessages, die wurden angeblich eingestellt, um zu bewegen Kleinman Vermögenswerte Wright unter der Kontrolle des Unternehmens.

Warren bestätigte, dass Ausdrucke der oben genannten Korrespondenz vor Nov. 19, 2012, waren wahrscheinlich gefälscht. Sprechen weiter über Bitmessages geschickt zwischen Wright und Kleinman, Warren erklärte:

“Es sagt mir, dass etwas ist, wurde gefälscht. Entweder das Datum ist, wurde gefälscht oder der screenshot wurde gefälscht. […] Da Bitmessage nicht veröffentlicht zu dieser Zeit wieder im Oktober 2012.”

Wright in der Dokumentation Probleme

Im Juli, Wright angeblich bereitgestellt gefertigt Gericht Dokumente zu beweisen, einen Treuhandvertrag mit seinem Kläger, laut Strafverteidiger Stephen Palley. Palley behauptet, dass Wright konnte nicht beweisen, dass sein Fall durch die Vorlage von Gerichtsakten, Palley behauptet, zu fälschen, als Sie enthalten mehrere chronologische Unstimmigkeiten.

Vor, dass, Wright sagte, dass er konnte nicht erfüllen, mit einem Gericht, um eine Liste von allen seinen frühen Bitcoin-Adressen als könnte er nicht in der Lage sein, um Zugriff auf die Münzen überhaupt. Im Mai, Wright auch nicht produzieren eine Liste seiner öffentlichen Bitcoin Adressen in Reaktion auf eine Anordnung durch das Gericht.

Fügen Sie einen Kommentar ein…

Source: cointelegraph.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2020 Crypto-News · All rights reserved
<<2018>>